Baustellenradio – Robuste Radios für Baustelle und Werkstatt

Mit Musik kann die Arbeitszeit wesentlich kurzweiliger gestaltet werden. Was im Büro so einfach geht, kann im Freien und hier speziell auf einer Baustelle Probleme bereiten. Herkömmliche Radios sind den auftretenden Belastungen nicht gewachsen. Ein Baustellenradio jedoch ist so konzipiert, dass auch Schmutz, Feuchtigkeit, Erschütterungen und Stöße ihm nichts anhaben können.

Was ist ein Baustellenradio?

Die spezielle Konstruktion machen Baustellenradios extrem robust und widerstandsfähig. Obwohl sich die Modelle im Design unterscheiden, einige Merkmale sind immer die gleichen. So besitzen die meisten Radios Überrollbügel/ Metall- oder Kunststoffrahmen. Diese schützen das stabile Gehäuse beispielsweise beim Fall aus einer geringen Höhe. Eine federnde Lagerung macht die elektronischen Bauteile weniger anfällig für Aussetzer oder gar Beschädigungen.

Robuste und gummierte Tasten bieten Schutz vor Schmutz und Feuchtigkeit. Hierbei lohnt es sich, auf die IP-Schutzart zu schauen. Diese sollte mindestens IPX3 sein.

Feste Lautsprechergitter (teilweise aus Metall) schützen die empfindlichen Membrane. Für die Langlebigkeit eines guten Bauradios sorgt auch eine flexible Antenne, die weniger schnell verbiegt bzw. abbricht – wie es bei herkömmlichen Radios der Fall ist.

Handgriffe im oder am Gehäuse machen das Baustellenradio transportabel. Da es überwiegend dort eingesetzt wird, wo keine Stromversorgung gewährleistet ist, können die meisten Modelle auch mit Akku betrieben werden. Dazu sind jedoch überwiegend spezielle Akkus notwendig, die aber auch in anderen Geräten der jeweiligen Herstellern verwendbar sind. Nur wenige Hersteller wie PerfectPro oder Sangean setzen auf handelsübliche Batterien.

Viele Bauradios sind mit zusätzlichen Funktionen ausgestattet. Beispielsweise lassen sich bei den meisten Modellen über spezielle Eingänge (Aux-In, USB, SD) externe Audioquellen anschließen und abspielen.

Testsieger ▸

Was sind die Vorteile bei einem Baustellenradio?

Ein gutes Baustellenradio ist vor allem eines, widerstandsfähig. Es besitzt Vorteile, wo herkömmliche Radios meist kläglich versagen.

Schutz gegen Schmutz und Staub
Schutz gegen Feuchtigkeit
Schutz gegen Stöße – stoßfest
Sehr guter Klang
Einfach zu transportieren
Netz- und Akkubetrieb möglich

Für wen sind Baustellenradios geeignet?

Ein Baustellenradio scheint zunächst nur für den Einsatz auf einer Baustelle konzipiert zu sein. Seine Einsatzbereiche sind jedoch vielseitiger.

Werkstatt

Da hier ähnliche Bedingungen herrschen, können die Modelle natürlich auch als Werkstattradio verwendet werden. Vorteilhaft ist hier vor allem der Staubschutz.

Garten

Im Freien oder im Gartenhaus, die Geräte dienen ebenso als Gartenradio. Der Spritzwasserschutz macht sie auch direkt am Pool einsetzbar.

Camping und Reise

Selbst beim Zelten muss man nicht auf gute Musik verzichten. Kompakte Radios können auch als Camping- oder Reiseradio verwendet werden.

Freizeit

Durch den Akkubetrieb können Baustellenradios auch zu beliebigen Freizeittätigkeiten mitgenommen werden. Sogar auf dem Fahrrad oder Motorrad.

Hersteller qualitativ hochwertiger Radios für die Baustelle

Wer billig kauft, kauft doppelt – dieses Sprichwort gilt auch bei Baustellenradios. Beim Kauf sollte deshalb auf Qualität geachtet werden. Einige Hersteller stehen hierbei besonders für hochwertige Modelle.